Puerto Escondido · Surfen

Oaxaca · Mexiko

Reiseziel
Abflughafen
Reisezeitraum
Reisedauer
Reisende Personen
Karte anzeigen
Fakten-Check
Reisezeit Surfen
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
Fabelhaft
9,3
Anfänger, Fortgeschrittener, Experte
Beachbreak, Pointbreak
Rechte Welle, linke Welle
Sehr hohe Wellensicherheit
Flughafen: 132 km

Strand-Check

Sandstrand, Felsen
Langer Strand
Strandbar / Restaurant, Parkplätze, Toiletten, Liegestühle und Sonnenschirme, Rettungsschwimmer, Kinderspielplatz
Türkisblau

Allgemeines

20:00 h
Reisepass erforderlich
Mexikanischer Peso (MXN)
Restaurants, Bars & ausgeprägtes Nachtleben

Fischerdorf als spektakulärer Surf-Spot

Das Fischerdorf Puerto Escondido wird bei Surfern aus aller Welt immer beliebter. Die tropische Atmosphäre und die palmenbesetzten Strände Mexikos machen deinen Surfurlaub hier unvergesslich.

Ideale Surfbedingungen und warme Temperaturen das ganze Jahr über

Die Wassertemperatur fällt selbst in den kältesten Monaten nicht unter 25 °C in Puerto Escondido – der Wetsuit kann getrost zuhause bleiben. Allerdings ist ein Lycra als Schutz gegen die starke Sonne von Vorteil.
In Puerto Escondido hast du das ganze Jahr über die Chance auf gute Wellen, jedoch ist die Hauptsaison von März bis Oktober.

Gleich mehrere Surf-Spots an einem Ort

Grundsätzlich kann Puerto Escondido in drei verschiedene Spots aufgeteilt werden:

  • Playa Zicatela:
    Dieser Spot ist auch als „Mexican Pipeline“ bekannt und gilt als eine der schnellsten, größten und auch gefährlichsten Wellen der Welt. Aufgrund der großen Wellen und sehr kräftigen Strömungen ist dieser Beachbreak nur sehr erfahrenen Surfern und Experten vorbehalten. Die Wellen sind Linke und Rechte. Manchmal können sogar Surfbretter unter der Kraft der Wellen leiden – jedoch gibt es Surfshops vor Ort, die dir dann aushelfen können.
  • La Punta / Punta Zicatela:
    La Punta, oder Punta Zicatela, befindet sich weiter südlich von Playa Zicatela und ist ein Pointbreak. Dieser hat weniger Kraft als Playa Zicatela und eignet sich daher für diejenigen Surfer, die sich den Spot Playa Zicatela nicht zutrauen – also eher für fortgeschrittene oder leicht-fortgeschrittene Surfer. Hier können auch Anfänger gute Wellen reiten, wenn diese nicht zu kräftig sind. Die Wellen sind hauptsächlich Linke. Am Spot befinden sich Felsen und Steine im Wasser, daher solltest du etwas vorsichtiger sein.
     
  • Carrizalillo:
    Dieser Spot ist ein Beachbreak, der im Gegensatz zu den anderen zwei Spots sanfter und entspannter ist. Daher ist er mehr für Anfänger geeignet. Linke und Rechte sind hier surfbar und das konstant. Carrizalillo liegt etwas nordwestlicher von Playa Zicatela.

Reges Treiben am beliebten Spot Puerto Escondido

In Puerto Escondido haben sich aufgrund der Beliebtheit der Spots einige Surfschulen niedergelassen. Es ist ratsam, früh morgens aufzustehen und an den Spots zu sein, da das Line-Up sehr voll werden kann. Außerdem gibt es zahlreiche Restaurants, Bars und Cafés in der Nähe aller drei Spots, sodass du dich immer ausreichend stärken kannst.

Oaxaca – atemberaubende Natur und viel Kultur

Oaxaca ist ein Bundesstaat, mit der gleichnamigen Hauptstadt Oaxaca de Juárez, an der Pazifikküste Mexikos. Hier erwartet dich tropisches und heißes Klima mit durchschnittlichen Lufttemperaturen von 29 °C. Mexiko, also auch Oaxaca, ist von einer Regenzeit betroffen. Diese ist circa von Juli bis September – in dieser Zeit ist eine Reise nach Mexiko nicht ideal.

Oaxaca beherbergt viel Kultur und Tradition. Darunter eine Vielzahl von indigener Gemeinschaften, die noch nach ihren alten Bräuchen leben. Du kannst hier mehrere archäologische Stätten besuchen. Außerdem gibt es kulturelle Veranstaltungen und Feste, an denen es sich lohnt teilzunehmen.

Zusätzlich ist Oaxaca von atemberaubender Natur geprägt – tolle Berglandschaften, wunderschöne Strände und viele verschiedene tropische Pflanzen und Bäume. Eine Reise nach Oaxaca wird dich begeistern.