La Grande Plage · Surfen

Biarritz · Frankreich

Hohe Wellensicherheit
Ganzjahres-Spot
Karte anzeigen
Fakten-Check
Reisezeit Surfen
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
Sehr gut
8,8
Anfänger, Fortgeschrittener, Experte
Beachbreak
Rechte Welle, linke Welle
Hohe Wellensicherheit
Flughafen: 3 km

Strand-Check

Sandstrand
Strandbar / Restaurant, Parkplätze, Toiletten, Duschen, Rettungsschwimmer
Umgeben von Klippen
Kristallklar, Türkisblau

Allgemeines

2:00 h
Einreise mit Personalausweis möglich, Visum ab 90 Tagen erforderlich
Euro (EUR)
Restaurants, Bars & pulsierendes Nachtleben

Entdecke den bekanntesten Spot in Biarritz: La Grande Plage

Der Spot La Grande Plage liegt zentral direkt vor der Stadt und ist der berühmteste Spot in Biarritz. Es handelt sich um einen exponierten Beachbreak mit konstanter Brandung, welcher das ganze Jahr über funktioniert. Tendenziell eignet sich La Grande Plage für Anfänger am besten im Sommer, während Fortgeschrittene und Experten in der Zeit von September bis April hier sehr gut surfen können. Du kannst aber unabhängig vom Level zu jeder Jahreszeit hier surfen. In den Monaten von Oktober bis April liegt die Konsistenz surfbarer Wellen sogar bei 70-90%.

Surfbar bei allen Gezeiten

La Grande Plage läuft am besten mit einem westlichen Swell und ablandigem Wind aus dem Osten. Der Spot braucht mittelgroßen Wellengang, um richtig gut zu funktionieren. Durch den Schutz der Landzunge im Norden bilden sich hier gute Wellen, auch wenn jene an naheliegenden Spots verweht werden. Zudem sorgen die Felsen im Sand dafür, dass sich gute Sandbänke formen und der Spot trotz Beachbreak-Charakteristik recht strukturierte Wellen hervorbringt. Du kannst zu allen Gezeiten surfen, vor allem bei Low Tide können hohle, wallende Wellen entstehen. Sowohl rechte als auch linke Wellen entstehen und können zwischen 1-3 Meter hoch werden. Als Anfänger solltest du definitiv die kleineren Tage auswählen und die lokalen Surfer bzw. Surfschulen nach der besten Uhrzeit fragen.

Beliebter, gut besuchter Spot

Der Spot ist durch die zentrale Lage immer gut von Badegästen sowie Surfern besucht. Die Peaks verteilen sich jedoch auf die ganze Strandlänge und so kann der Spot viele Surfer vertragen. Am belebtesten ist das südliche Ende am Casino.

Stadtnah mit toller Infrastruktur

Der gleichnamige Strand La Grande Plage ist ein weitläufiger Küstenstreifen. Du findest kristallklares, türkisfarbenes Wasser und goldenen Sand. Es gibt zwar Parkplätze direkt am Strand, diese sind aber schnell voll – am besten ist es also, wenn du den Spot von deiner Unterkunft aus zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichen kannst. Es gibt am Strand und in der Umgebung mehrere Restaurants, Cafés und Bars. Durch die Nähe zur Stadt bist du überall schnell und kannst vor und nach deinem Surf entscheiden, worauf du Lust hast!

Biarritz – die große Schwester von St. Tropez

Biarritz, eine französische Gemeinde im baskischen Teil von Südfrankreich, liegt an der Grenze zu Spanien. Du kannst dich auf blauen Himmel, sonnenreiche Tage und schicke Strandcafés freuen!

Das ehemalige Fischerdorf hat rund 25.000 Einwohner. Im 19. Jahrhundert hat es sich zum Seebad entwickelt – durch die Besuche von Kaiser Napoleon III und der Kaiserin Eugénie. Letztere erkor Biarritz zum Urlaubsort. Biarritz besticht durch seine Lage: die Stadt ist eingebettet in eine wunderschöne Bucht in der französischen Atlantikküste.

In der Stadt gibt es zwei Strände, die beide einen Besuch lohnen: den Grande Plage und den Côte des Basques. Hier wird Entspannung gelebt. Und im Anschluss gibt es eine Vielzahl von Restaurants und Bars, in denen man den Tag ausklingen lassen kann. Auch Sehenswürdigkeiten gibt es allerhand zu entdecken in Biarritz. Ob du den Felsen von Basta oder den Felsen der Jungfrau entdecken möchtest, am Platz Bellevue entlangspazierst oder Museen wie das Meeresmuseum oder das Museum für orientalische Kunst Asiatica erkundest, dir wird garantiert nicht langweilig werden. Besonders schön: Zu Fuß oder mit dem Fahrrad ist alles schnell zu erreichen!