Playa de Famara · Kitesurfen

Lanzarote · Spanien

Reiseziel
Abflughafen
Reisezeitraum
Reisedauer
Reisende Personen
Karte anzeigen
Fakten-Check
Reisezeit Kitesurfen
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
Sehr gut
8,3
Anfänger, Fortgeschrittener, Experte
Wavespot
Tiefes Wasser
89 % Windwahrscheinlichkeit (Saison)
Sideonshore
Flughafen: 19 km

Strand-Check

Sandstrand
Bucht, langer Strand
Parkplätze
Dunkelgrün bis Braun

Allgemeines

4:30 h
Einreise mit Personalausweis möglich, Visum ab 90 Tagen erforderlich
Euro (EUR)
Restaurants, Bars & ausgeprägtes Nachtleben

Playa de Famara: Kiten im Nordwesten von Lanzarote

Die Kanarische Insel Lanzarote bietet Kitesurfern sehr gute Wind- und Wellenbedingungen. Insbesondere der Playa de Famara im Nordwesten der Insel lockt zahlreiche Kiter an. Der Spot liegt an der Costa Teguise im kleinen Fischerort Caleta de Famara. Das Panorama ist traumhaft schön.

Ganzjahresspot mit riesigem Platzangebot

Der Playa de Famara ist ein riesiger Sandstrand, der sich über 6 Kilometer erstreckt. Im rechten Bereich des Strandes befindet sich die Kitezone. Es gibt keine scharfkantigen Muscheln und Steine – du kannst also bedenkenlos auf Surfschuhe verzichten. Aufgrund der Größe des Strandes ist es dort nie überlaufen. Das Kiten auf Lanzarote ist ganzjährig möglich, die Hauptsaison ist von April bis September. Der flach laufende Strand bietet einen guten Schutz vor dem Shorebreak. Die Wellen sind sehr moderat und während der Sommermonate auch sehr gut für Welleneinsteiger geeignet. Im Herbst und Winter werden die Wellen bei stärkerem Wind auch schon mal bis zu 3 Meter hoch. Aufgrund von Unterwasserströmungen ist allerdings immer große Vorsicht geboten! Der Strand ist gezeitenabhängig, am besten läuft er bei Ebbe oder steigender Flut. Bei Ebbe gibt es riesige Sandflächen mit großen, flachen Wasserlachen. Bei Flut hingegen verschwindet der Strand in einigen Bereichen komplett im Meer – dann gestalten sich Start und Landung etwas schwieriger.

Thermische Verstärkung des Windes durch Leitplankeneffekt

Der Nordost-Passat weht am Playa de Famara sehr konstant. Außerdem gibt es aufgrund der Vulkanberge eine thermische Verstärkung durch einen Leitplankeneffekt. Die besten Bedingungen herrschen bei Nordost-Nord Wind, dieser weht am Spot Sideonshore. Aufgrund der riesigen, steilen Felsküste an der Luvseite wird der Wind etwas abgedeckt. Auf Lanzarote herrscht ein heißes Wüstenklima mit Jahresdurchschnittstemperaturen von 22 °C. Die Wassertemperatur liegt durchschnittlich bei 20 °C.

Strand verfügt über alles was du brauchst

Es gibt mehrere Kitesurfschulen in Caleta de Famara, die sowohl Kurse als auch den Verleih von Material anbieten. Auch sonst ist die Infrastruktur am Spot mit Duschen und Toiletten gut ausgebaut. Parkmöglichkeiten gibt es auch in unmittelbarer Nähe zum Spot.

Lanzarote – schwarzer Vulkansand und türkisblaues Meer

Lanzarote ist das Land der farblichen Kontraste. Nirgendwo sonst sticht türkisblaues Meerwasser so stark hervor als vor der schwarzen Vulkanlandschaft von Lanzarote. Diese beeindruckende Insel ist die nördlichste der Kanaren und ungefähr 1,6 Mal so groß wie die Fläche des Bodensees.

Auf dieser von Spanien verwalteten Urlaubsdestination ist genug Platz, um jährlich Millionen von Touristen zu empfangen. Hier ist für jeden etwas dabei – ganz gleich, ob Aktiv- oder Badeurlauber. Du findest vor Ort Sand- und Kiesstrände, Felsküsten, Gebirgszüge, außergewöhnliche Weinregionen, entdeckungsreiche Vulkankegel sowie eine atemberaubende Unterwasserwelt direkt an der atlantischen Küste.

Oftmals zieht es die Menschen nach Puerto del Carmen. An diesem Ferienort kannst du dich an unterschiedlichen Aktivitäten beteiligen. Tauchen, Surfen, Paddlesurfen und Yoga sind hier äußerst beliebte Sportarten.

Doch selbst, wenn du dich am Tag verausgabt hast und einfach bei einem lanzarotischen Wein zur Ruhe kommen möchtest, bietet dir die Stadt diverse Bars und Restaurants, um den Tag Revue passieren zu lassen – oder auch die Nacht zum Tag zu machen. Sebastyan's Atlantico Lounge punktet mit einer schönen Terrasse und Blick übers Meer. Weiterhin bietet das Cafe la Ola eine hippe Strandparty-Atmosphäre, in der sich bei guten Vibes der ein oder andere Cocktail genießen lässt.

Doch nicht nur Lanzarotes Küste ist reizvoll, im Landesinneren warten besondere Weinregionen mit ihren diversen Weingütern auf dich. Finde selbst bei einer Weinprobe heraus, ob der lanzarotische Wein dein nächster Lieblingswein werden könnte.