Soma Bay · Kitesurfen

Ägypten

Thermik-Spot
Riesiges Stehrevier
Karte anzeigen
Fakten-Check
Reisezeit Kitesurfen
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
Sehr gut
8,3
Anfänger, Fortgeschrittener, Experte
Glatt-/Flachwasser
Stehrevier
74 % Windwahrscheinlichkeit (Saison)
Offshore, Sideshore, Sideoffshore
Flughafen: 41 km

Strand-Check

Sandstrand

Allgemeines

4:30 h
Reisepass erforderlich, Visum erforderlich, Visa on Arrival erhältlich
Ägyptisches Pfund (EGP)
Restaurants, Bars & pulsierendes Nachtleben

Kiten an der Soma Bay am Roten Meer

Die Soma Bay ist eine circa 45 Kilometer südlich von Hurghada gelegene weite Bucht. Von der Makadi Bay fährst du mit dem Auto circa 30 Minuten zur Soma Bay. Die Soma Bay besteht aus einer Halbinsel und einer einschließenden Bucht. Südlich der Soma Bay befindet sich der Küstenstreifen Ras Abu Soma. Die Bucht wurde im Laufe der Jahre zu einer luxuriösen Touristenregion erschlossen. Nur wer Gast in einem der Hotels dort ist, hat Zugang zur Bucht. Ansonsten kann die Kite-Zone in der Bucht nur mit dem Boot erreicht werden. Viele Kitesurfschulen bieten einen Boots-Shuttle in die Bucht und die Lagunen der Soma Bay an und holen die Gäste dazu vom Hafen ab.

Flachwasserpiste mit gezeitenabhängigem Stehbereich

Es gibt einen riesigen stehtiefen Bereich. Allerdings solltest du wissen, dass die Bucht gezeitenabhängig ist und der Stehbereich bei Ebbe trocken läuft. Der Spot-Charakter kann mit Flachwasser beschrieben werden. Aufgrund der vorgelagerten Insel Tobia können hohe Dünungswellen nicht in die Soma Bay reinlaufen. Die Bucht bietet sowohl Anfängern als auch fortgeschrittenen Kitern optimale Bedingungen. Freerider und Freestyler kommen definitiv auch auf ihre Kosten. Insbesondere für Anfänger ist wichtig zu wissen, dass ein Rescue-Service vor Ort zur Verfügung steht.

Lokale Thermik sorgt für gute Windbedingungen

An der Soma Bay herrscht ein subtropisches Wüstenklima mit heißen Sommern und warmen Wintern. Die Wassertemperatur liegt nie unter 21 °C und erreicht im Hochsommer sogar bis zu 30 °C. Du kannst an der Soma Bay mit konstanten zuverlässigen Winden rechnen. Die besten Windverhältnisse hast du in den Sommermonaten, wenn der Wind durch das Rotmeergebirge thermisch verstärkt wird. Der Wind ist dann meist 1-2 Knoten stärker als in den Windvorhersagen angekündigt. Aus diesem Grund ist es meist an wärmeren Tagen windiger. Im nördlichen Teil der Bucht kommt der Wind Offshore an und sorgt für spiegelglattes Wasser. Im Süden der Bucht hingegen weht der Wind Sideshore von links. Direkt an der Soma Bay ist der Wind leider etwas böig, da die Bebauung entlang der Küste für eine Windabdeckung sorgt. 

Ganzjahresspot mit Schulungsangebot

An der Soma Bay kannst du das ganze Jahr über kiten. In der Bucht selbst befindet sich nur die Kitesurfschule 7 Bft Kite House. Die Kitesurfschule Hawa Safaga | Kite & Surf liegt nicht direkt in der Soma Bay, sondern in Safaga. Die Schule holt ihre Schüler aber mit einem Boots-Shuttle ab und bringt sie zu den entsprechenden Kite-Zonen. Jede Schule hat ihren eigenen Schulungsbereich. Dieser unterteilt sich immer in einen Anfänger- und einen Fortgeschrittenen-Bereich. In den fortgeschrittenen Bereichen gibt es zum Teil Riffe, welche aber immer mit Bojen gekennzeichnet sind.

Ganzjahresreiseziel Ägypten

Ägypten liegt in Nordostafrika und hat eine Fläche von mehr als einer Million Quadratkilometern. Die Hauptstadt des Landes und gleichzeitig die größte Stadt Afrikas ist Kairo.

Ein sehr beliebter Urlaubsort in Ägypten ist Hurghada. Der Ort hat sich im Laufe der Jahre zum größten und bekanntesten Touristenort des Landes entwickelt. Die Stadt liegt direkt am Roten Meer und bietet eine perfekte Infrastruktur, um Strand- und Stadturlaub miteinander zu verbinden. Sowohl die Altstadt als auch die Neustadt Hurghadas haben so einiges zu bieten. In Sekalla, der Neustadt Hurghadas, gibt es unter anderem die schneeweiße Aldahaar Moschee zu besichtigen. Die bekannteste Sehenswürdigkeit der Altstadt Hurghadas ist eine koptische Kirche. Außerdem lohnt sich ein Spaziergang über den orientalischen Basar. Dort werden neben außergewöhnlichen Gewürzen farbenfrohe, geknüpfte Teppiche angeboten.

Ein weiterer beliebter Ort in Ägypten ist El Gouna. Der moderne Urlaubsort liegt nördlich von Hurghada und wurde im Jahr 1989 künstlich erschaffen. Der Ort zeichnet sich durch seine Lagunen, Korallenriffe und wunderschönen Sandstrände aus. In El Gouna werden Tradition und Moderne miteinander verbunden, was den Ort zu einem ganz besonderen Urlaubsparadies macht.

Außerdem ist die Küstenstadt Dahab an der Südostküste der Sinai Halbinsel direkt am Roten Meer einen Besuch wert. Der Ort mit seinem gold schimmernden Strand und türkisblauen Wasser trägt seinen Namen zurecht, denn Dahab bedeutet Gold. In Dahab gehören Kamele noch zum täglichen Leben, daher wirst du dort sicherlich viele von ihnen sehen. Der Ort hat einen ganz besonderen Charme.

Ägypten ist mit warmen Temperaturen das ganze Jahr über ein Top-Reiseziel. Im Sommer liegen die Temperaturen bei circa 30 °C. In den Wintermonaten ist es hingegen mit 24-28 °C etwas kühler – aber immer noch sehr sonnig und warm.