El Gouna · Kitesurfen

Ägypten

Reiseziel
Abflughafen
Reisezeitraum
Reisedauer
Reisende Personen
Karte anzeigen
Fakten-Check
Reisezeit Kitesurfen
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
Fabelhaft
9,0
Anfänger, Fortgeschrittener, Experte
Glatt-/Flachwasser
Stehrevier
76 % Windwahrscheinlichkeit (Hauptsaison)
Sideshore
Flughafen: 30 km

Strand-Check

Sandstrand
Strandbar / Restaurant, Parkplätze, Toiletten, Liegestühle und Sonnenschirme, Rettungsschwimmer
Türkisblau

Allgemeines

4:30 h
Reisepass erforderlich, Visum erforderlich, Visa on Arrival erhältlich
Ägyptisches Pfund (EGP)
Restaurants, Bars & pulsierendes Nachtleben

El Gouna – Kiten im größten Stehrevier Ägyptens

Das Kiterevier El Gouna liegt am Mangroovy Beach. Der Ort wurde Anfang der 90er-Jahre in der Wüste erbaut und ist heute ein exklusives Urlaubsparadies mit moderner Infrastruktur. Der Spot selbst liegt nördlich des Ortes und ist das reinste Paradies für Kiter. Es handelt sich um eine circa 2 Quadratkilometer große Lagune mit seichtem Wasser.

Perfekte Flachwasserpiste mit riesigem Stehrevier

Der Strand fällt sehr flach ab und bildet dadurch perfektes Flachwasser und riesige Stehbereiche. Die Lagune bietet das größte Stehrevier am gesamten Roten Meer. Ideale Voraussetzungen sowohl für Anfänger als auch für Freestyler und Freerider. Der Untergrund ist feinsandig ohne Korallen oder Steine. Allerdings ist Vorsicht vor einer Riffkante am Ende des Stehbereichs geboten. Auf dem Wasser und auch am Strand ist ausreichend Platz vorhanden – nur am Einstiegsbereich kann es schon mal etwas voller werden.

Lokale Thermik und Leitplankeneffekt sorgen für gute Windbedingungen

Die ideale Windrichtung am Mangroovy Beach ist Nord- bis Nordwestwind. Du profitierst dort aber vor allem von thermischem Wind. Dieser entsteht aufgrund der Temperaturunterschiede zwischen den heißen Landmassen im Hinterland und dem kühlen Wasser des Roten Meeres. Das bedeutet auch, dass der Wind stärker ist, je heißer die Temperaturen sind. Außerdem wird der Wind durch den sogenannten Leitplankeneffekt, durch die angrenzende Bergkette beschleunigt. Der Wind weht am Spot Sideshore von links. Der Höhepunkt in Hinblick auf den Wind ist im Sommer – in den Monaten von Juni bis September weht der Wind fast täglich. Aber auch im Frühjahr und Herbst weht er noch sehr verlässlich und sogar in den Wintermonaten ist das Kiten möglich.

Informiere dich vorab über die Gezeiten

Der Spot ist tidenabhängig – bei Ebbe kann die Lagune auch schon mal leerlaufen. In den Sommermonaten ist das Kiten meist für circa 2 Stunden täglich kaum oder gar nicht möglich. Es sollte mit circa 6 Stunden täglich aber immer noch ausreichend Zeit zum Kiten bleiben. Am besten informierst du dich vorab über die Gezeiten oder schaust auf die bei den Kitesurf-Schulen aushängenden Pläne.

Herrliches Ambiente mit gutem Schulungsangebot und weiterer Infrastruktur

Das Ambiente am Spot ist herrlich und die Infrastruktur mit einigen Kitesurf-Schulen sehr gut ausgebaut. Es werden sowohl Kurse als auch der Verleih und die Lagerung von Material angeboten. Außerdem gibt es Chill out Bereiche für die Pausen zwischen den Kite-Sessions. Am Spot befindet sich auch ein kleines Restaurant, das Snacks und Getränke anbietet. Auch Toiletten am Spot sind vorhanden.

Ganzjahresreiseziel Ägypten

Ägypten liegt in Nordostafrika und hat eine Fläche von mehr als einer Million Quadratkilometern. Die Hauptstadt des Landes und gleichzeitig die größte Stadt Afrikas ist Kairo.

Ein sehr beliebter Urlaubsort in Ägypten ist Hurghada. Der Ort hat sich im Laufe der Jahre zum größten und bekanntesten Touristenort des Landes entwickelt. Die Stadt liegt direkt am Roten Meer und bietet eine perfekte Infrastruktur, um Strand- und Stadturlaub miteinander zu verbinden. Sowohl die Altstadt als auch die Neustadt Hurghadas haben so einiges zu bieten. In Sekalla, der Neustadt Hurghadas, gibt es unter anderem die schneeweiße Aldahaar Moschee zu besichtigen. Die bekannteste Sehenswürdigkeit der Altstadt Hurghadas ist eine koptische Kirche. Außerdem lohnt sich ein Spaziergang über den orientalischen Basar. Dort werden neben außergewöhnlichen Gewürzen farbenfrohe, geknüpfte Teppiche angeboten.

Ein weiterer beliebter Ort in Ägypten ist El Gouna. Der moderne Urlaubsort liegt nördlich von Hurghada und wurde im Jahr 1989 künstlich erschaffen. Der Ort zeichnet sich durch seine Lagunen, Korallenriffe und wunderschönen Sandstrände aus. In El Gouna werden Tradition und Moderne miteinander verbunden, was den Ort zu einem ganz besonderen Urlaubsparadies macht.

Außerdem ist die Küstenstadt Dahab an der Südostküste der Sinai Halbinsel direkt am Roten Meer einen Besuch wert. Der Ort mit seinem gold schimmernden Strand und türkisblauen Wasser trägt seinen Namen zurecht, denn Dahab bedeutet Gold. In Dahab gehören Kamele noch zum täglichen Leben, daher wirst du dort sicherlich viele von ihnen sehen. Der Ort hat einen ganz besonderen Charme.

Ägypten ist mit warmen Temperaturen das ganze Jahr über ein Top-Reiseziel. Im Sommer übersteigen die Temperaturen häufig die 40 °C, während es in den Wintermonaten mit 24-28 °C etwas kühler, aber immer noch sehr sonnig und warm, ist.